Bücher von Dr. Spitzbart

Schutz vor Krebs

Das Immunsystem stärken und gezielt vorbeugen

In uns allen schlummert Krebs. Wie alle lebenden Organismen produziert unser Körper täglich defekte Zellen, aus denen Tumore entstehen können. Doch unser Abwehrsystem spürt diese Zellen auf und hält sie in Schach. In westlichen Ländern stirbt jedoch jeder Vierte an Krebs. Das bedeutet, diese Menschen hatten eine entsprechende genetische Disposition, an Krebs zu erkranken und/oder ihre Immunabwehr konnte sie nicht schützen.

Dr. med. Michael Spitzbart erklärt, wie Krebs entsteht und wie wir ihn – mit ganz einfachen Mitteln – in Schach halten können. Sein Ziel ist es, nicht einzelne Krankheiten symptomatisch zu behandeln, sondern die Gesundheit so zu optimieren, dass uns keine Krankheit ereilen kann bzw. dass wir sie besiegen können. In diesem Buch zeigt er, welche natürlichen Abwehrmöglichkeiten es auch bei Krebs gibt und wie wir diese unkompliziert in unseren Alltag integrieren können.

Erschöpfung und Depression:

Wenn die Hormone verrücktspielen

Burnout und Depression sind die am schnellsten zunehmenden Erkrankungen in Deutschland. Die herkömmlichen Therapieerfolge sind mäßig bis gering und viele Betroffene leiden unter dem Stigma mangelnder Belastbarkeit.

Dabei ist Burnout nicht auf psychische Labilität zurückzuführen. Ursächlich für die Erschöpfungsdepression ist vielmehr der unter Stress erhöhte Verbrauch gehirnaktiver Aminosäuren. Es entsteht ein Mangel an Hormonen wie Serotonin und Testosteron, die Agilität, mentale Belastbarkeit und Durchsetzungskraft fördern. So kommt es zu einem immer stärkeren Anstieg der gefühlten Arbeitsbelastung.

Präventiv-Mediziner Dr. med. Michael Spitzbart hat eine einzigartige Methode entwickelt, durch die sich Ihre persönliche Gefährdung bestimmen lässt. Wer rechtzeitig handelt, kann schnell und effektiv Schlimmeres verhindern.

Entschlüsseln Sie Ihren Gesundheitscode:

Mit dem Minimumgesetz fit und vital ohne Chemie

Gesund bleiben mit dem Minimumgesetz Grundlage des Gesundheitscodes ist das Minimumgesetz. Es stammt aus der Agrarwissenschaft und besagt, dass sich ein Organismus nur so weit entwickeln kann, wie es die knappste Ressource erlaubt. Vergleicht man das Ganze mit einem Holzfass, verliert der Körper genau an der Stelle mit der kürzesten Daube Energie.

Die natürlichen Körperbausteine Aminosäuren, Fettsäuren, Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine spielen in der herkömmlichen Medizin keine Rolle. Dabei bestehen häufig Mangelzustände, die die Ursache für Müdigkeit, geringe Leistungsfähigkeit und Krankheit sind. Ein Bluttest bringt Klarheit und lässt erkennen, welche Vitalstoffe fehlen. Diese können dann aufgefüllt und die Gesundheit ganz ohne Chemie dauerhaft sichergestellt werden: Die Dauben schließen das Fass wieder sauber ab.

Gekoppelt mit der richtigen Einstellung zum Leben, Bewegung, ketogener Ernährung und einem aktiven Interesse an Gesundheit können wir jenseits von Screenings, Pillen-Cocktails und Impfungen fit und vital bleiben.

Scroll to Top

Newsletter Anmeldung

die neuesten Informationen rund um Ihre Gesundheit